Skip to main content

✓ Nur TOP Kindersitze✓ ADAC getestete Produkte✓ Alle Daten sofort sichtbar✓ Ausführlicher Ratgeber✓ Günstige Preise

Die besten Kiddy Kindersitze

+++ Insolvenz bei Kiddy +++

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass der Hersteller Kiddy insolvent ist. Diesmal scheint die Entscheidung endgültig zu sein.

Bereits in der Vergangenheit gab es ein Insolvenzverfahren, das von Kiddy in Eigenverwaltung eingeleitet worden war. Wir berichteten damals. Grund waren Turbolenzen eines Joint Venture Partners aus China. Sie hatten das Unternehmen in eine temporäre Schieflage gebracht. Damals gab es bereits Verluste in Millionenhöhe zu beklagen. Es wurde versucht, mit Innovationen auf dem Kindersitzmarkt das Unternehmen zu retten, da Kiddy auf dem Markt immer noch hohes Ansehen genießt und immer wieder Testsieger wurde.

Leider scheiterten die Bemühungen letztendlich.

Zehn hochrangige Mitarbeiter stellten Ihren Arbeitgeber in Frage, weil laut einigen Angaben von anderen Mitarbeitern kein Gehalt mehr an diese ausgezahlt worden sei. Aus diesem Grund wurde von den Mitarbeitern ein Insolvenzantrag gegen ihren Arbeitgeber gestellt. Es sollen bereits Entlassungen stattgefunden haben. An eine Fortführung des Betriebes kann nicht mehr gedacht werden.

Wir können Ihnen dadurch keine Produkte von Kiddy mehr vorstellen und anbieten. Schauen Sie doch gerne bei unseren anderen TOP Marken vorbei.

Kiddy Kindersitz

Seit mehr als 30 Jahren hat sich das Unternehmen das Ziel gesetzt, die Kindersicherheit im Auto zu erhöhen. In diesem Firmenportrait stellen wir Ihnen die Marke vor und zeigen die Besonderheiten auf. Vielleicht haben Sie auch schon von einem Fangkörper Kiddy Kindersitz gehört. Wussten Sie, dass die Marke der Erfinder ist? Ebenfalls besprechen wir kurz die Bestseller der Marke und zeigen auch Schwächen von manchen Sitzen auf.

Firmengeschichte

Der Hersteller produzierte nicht von Anfang an Kindersitze. Zuerst hieß das Unternehmen Sicartex und produzierte zunächst Sitzbezüge und Fußmatten für Autos. 1976 kam dann der erste Kiddy Kinderautositz heraus, den sie „Urkiddy“ nannten. Von der Stiftung Warentest wurde dieser sofort zum Sieger im Test gekürt. Dann folgten ziemlich bald Kinderwägen und Babyschalen. Ebenso wurden weitere Kindersitz Linien entwickelt. Immer mehr innovative Produkte wurden herausgebracht, die auch zahlreiche Testsiege einheimsten.

Ich habe gehört, dass Kiddy insolvent sei. Stimmt das?

Vielleicht haben Sie in der Presse etwas von dem vergangenen Kiddy Insolvenzverfahren gelesen. Hier können wir von Shell4kids Sie beruhigen. Das Thema ist vom Tisch. Ende des letzten Jahres leitete der Hersteller die Insolvenz in Eigenverwaltung ein. Der Grund waren Turbolenzen des chinesischen Joint Venture Partners, die das Unternehmen in eine temporäre Schieflage gebracht hatten und damit Kiddy insolvent erscheinen ließen. Verluste in Millionenhöhe waren die Folge.

Bereits im Jahr 2016 hatte das Unternehmen ein Sanierungskonzept ausgearbeitet, das nun nach dem Kiddy Insolvenzverfahren umgesetzt werden soll. Zahlreiche Innovationen stehen auf dem Plan, so dass der Hersteller auch weiterhin seine Testsiege einfahren kann. Ebenfalls bietet diese Neuausrichtung dem Unternehmen Wachstumspotential, was auch den Mitarbeitern zugute kommt. Die Marke kann also optimistisch in die Zukunft blicken.

Die entsprechende Pressemitteilung können Sie unter folgender Quelle nachlesen.

Quelle: https://www.kiddy.de/service/pressemeldungen/gruenes-licht-fuer-die-neuausrichtung

Heute ist das deutsche Unternehmen in über 50 Ländern vertreten. Der Hersteller verfolgt eine Expansionsstrategie und hat eigene Tochtergesellschaften in China, Korea, USA, Europa und in der Türkei. Zahlreiche Vertriebspartner in der ganzen Welt tragen zum weltweiten Erfolg des Unternehmens bei. Entwickelt werden die Kindersitze am Standort Hof in Oberfranken in Deutschland.[/su_note]

Firmenphilosophie der Marke

„We love our kids“ – In über 40 Ländern

Die Sicherheit der Kinder steht beim Unternehmen stets im Fokus. Das Streben nach höchstmöglicher Sicherheit, maximalem Komfort und ausgezeichneter Funktionalität steht im Mittelpunkt jeder Produktentwicklung. Verwendet werden sorgfältig geprüfte Materialien von höchster Qualität. Darüber hinaus wird auch Kundenbindung groß geschrieben. Zur 2-jährigen gesetzlichen Garantie setzt die Marke noch ein Jahr zusätzlich drauf – Das freut Eltern besonders. Hierzu muss der Kiddy Kinderautositz oder die Kiddy Babyschale lediglich nach 3 Monaten ab Kauf beim Hersteller registriert werden.

Einzigartiges Design, das begeistert

Doch der Hersteller geht noch weiter. Sie entwerfen für Ihren Kindersitz und Babyschale zudem ein einzigartiges Produktdesign, das wegweisend ist. Die Produkte der Marke sehen einfach toll aus. Unzählige Auszeichnungen auf internationaler Ebene im Designbereich und Innovation können dies bestätigen. Die Zusammenarbeit mit bekannten Marken wie Coppenrath, Käthe Kruse und Ravensburger sorgen immer wieder für schöne Designs, die Kinder und Eltern lieben.

Komfort und Lifestyle

Kiddy Produkte vereinen höchste Sicherheit und Komfort mit innovativen Design. Inspiriert werden die Entwickler von Architektur, Kunst und moderner Mode. Dazu kommt eine intuitive perfekte Funktionalität – immer leicht zu bedienen. Die ergonomischen Produkte passen perfekt zum Lifestyle von jungen Familien und bieten Kinder in allen Altersklassen höchsten Komfort im Auto.

Viele Patente – Erfinderreichtum für einen Kiddy Kinderautositz

Die Marke konnte bereits unzählige Patente für sich verzeichnen. Dazu gehören sowohl die technischen Weiterentwicklungen zum Thema Seitenaufprallschutz, als auch richtungsweisende Patente wie zum Beispiel den Kiddy Shock Absorber oder den berühmten Kiddy Fangkörper. Zu diesem speziellen Kissen lesen Sie weiter unten gleich noch mehr.

Auch die vom Hersteller entwickelte Lie-Flat Technologie, die ein flaches Liegen ermöglicht, zeugt von der hohen Innovationskraft der Ingenieure. Sie ermöglicht den Babys das flache Liegen, damit sich die sehr empfindliche Wirbelsäule bei Säuglingen optimal entwickeln kann.

Hierzu wird eine Art Lattenrost im Inneren der Babyschale durch Herunterklappen des Tragebügels nach oben bewegt. Dadurch liegt das Baby wieder entspannt und korrekt mit geradem Rücken – und das alles mit nur einem Handgriff.

Daneben betreibt das Unternehmen sehr intensiv auch Materialforschung für seine künftigen Kiddy Kindersitze und Babyschalen. Nur so sind immer leichtere Schalen und Kindersitze möglich –natürlich bei gleichbleibender Festigkeit und Sicherheit.

Leichtgewicht unter den Kindersitzen

Kiddy steht auf leichte Sachen. So auch seine Kindersitze. Unhandliche Schwerpakete von Sitzen gehören der Vergangenheit an. Dadurch ergibt sich ein großes Sicherheitsplus. Denn weniger bewegte Masse bei einem Aufprall bedeutet auch weniger Energie, die frei wird. Somit ist das Autofahren in einem leichten Kiddy Kindersitz deutlich sicherer. Auch beim Ausbau und Einbau der Autoschale freut das niedrige Gewicht Mama und Papa.

Immer wieder Testsieger

Kiddy Produkte stehen hoch im Kurs – das bestätigen die zahlreichen Testsiege bei Stiftung Warentest und dem ADAC. Hoch gelobt werden die hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards, die dem Unternehmen regelmäßig Bestnoten bescheren.

Die Babyschale Evoluna erreichte beim Test von Stiftung Warentest und dem ADAC als einziger Sitz die Note „sehr gut“ (1,5). Auch im Folgejahr wurde sie erneut Testsieger. Die Schale hat die patentierte Liegefunktion.

In der Kategorie Autositz für Kinder erreichte der Phoenixfix 3 und Guardianfix 3 beim ADAC Test und der Stiftung Warentest den Testsieg in der Gruppe 1., bzw. der gruppenübergreifenden Kategorie 1/2/3.

Der aktuellste Sitz der Cruiserfix Serie erreichte im Mai 2017 vom ADAC und Stiftung Warentest das Ergebnis „gut“ (1,8). Alle Sitze erfüllen die neueste Norm ECE-R44/04. Die Babyschale Evoluna ist ein i-Size Produkt und erfüllt die Norm R129.

Fangkörpersysteme – Die große Stärke der Marke

Die Marke ist vor allem für seinen Kiddy Kinderautositz mit Fangkörper bekannt. Diese Rückhaltekissen bieten Ihrem Kind für eine gewisse Zeit optimale Sicherheit im Auto. Diese gewisse Zeit kann genauer gesagt bis zu 3 1/4 Jahre umfassen. Das ist die maximale Zeit, in der ein Fangkörper Kissen als Gurtalternative dienen kann.

Warum das so ist, erklären wir in unserem extra Ratgeberartikel Kindersitz mit Fangkörper. Soviel sei gesagt: Das hat mit dem Körperbau des Kindes zu tun.

Vielleicht haben Sie es schon an der krummen Zahl erkannt? Dies entspricht genau der Nutzung in der Gruppe 1. Also die Gruppe nach der Babyschale. Die Spezifikation von Gruppe 1 reicht von 9 Monaten bis 4 Jahre, also 3 Jahre und 3 Monate. 3 Monate sind ein Vierteljahr. #

Wichtig sind auch die Gewichtsgrenzen der Gruppen. Wenn das Kind also die 18 kg (Gruppe 1 geht von 9 bis 18 kg) früher als mit vier Jahren erreicht, darf das Kissen in der Autoschale ebenfalls nicht mehr verwendet werden.

Später in Gruppe 2/3 wird das Fangkörperkissen einfach entnommen und das Kind im Sitz mit dem normalen 3-Punkt Fahrzeuggurt gesichert.

Was ist hier der Vorteil? Bei kleinen Kindern ist der Hals- und Kopfbereich sehr anfällig und bei einem Aufprall oder auch starken Bremsvorgang sehr gefährdet. Der Fangkörper wirkt hier wie ein kleiner Airbag und absorbiert die Energie. Die spezielle Formgebung des Kissens erlaubt ein Abrollen des Oberkörpers Ihres Kindes. Der Nackenbereich wird dadurch stark entlastet.

Produktportfolio der Marke

Eltern wollen mit Ihrem Baby im Alltag genauso mobil bleiben wie vor der Geburt. Um Ihr Baby unkompliziert, bequem und vor allem sicher transportieren zu können, benötigen Sie eine Babyschale, Kindersitz und einen Kinderwagen. Auch der Hersteller hat das erkannt und bietet all diese Produkte an. Daneben werden allerlei Zubehör und auch Babytragen vom Hersteller angeboten.

Das zeichnet die Marke als Hersteller aus

  • schöne farbenfrohe Kindersitze
  • tolles mehrfach ausgezeichnetes Design
  • Innovative Produkte mit Köpfchen

Kiddy Kindersitze – für jedes Alter der richtige Sitz

Die Marke stellt Autositze für jedes Alter her. Angefangen von der Babyschale ab Geburt reicht die Produktpalette über die Kombigruppen 1/2/3 und 2/3 bis zu einem Alter von 12 Jahren oder 36 kg Körpergewicht. Die Babyschalen und Kindersitze sorgen regelmäßig für Begeisterung bei den Test Instituten.

Offensichtlich ist die im Test preisgekrönte i-Size Kiddy Babyschale Evoluna sowie die Evolution Pro 2 jedoch bei den Kunden nicht ganz so beliebt, wie wir feststellen mussten. Weil beide Reboarder Babyschalen unsere strengen Qualitätsrichtlinien (mind. 4 Sterne) nicht erreichen, führen wir sie nicht in unserem Programm. Ebenfalls verfehlt der Kiddy Kinderautositz Phoenixfix 3 in der Gruppe 1 leider unsere Bewertungskriterien.

Stattdessen können Sie bei Shell4kids den sehr guten Gruppe 1/2/3 Kombisitz Guardian Pro 2 über Amazon bestellen. Ebenfalls ist eine ISOFIX Variante erhältlich. Dann heißt der Sitz Guardianfix Pro 2.

Der Kiddy Kindersitz Cruiserfix 3 ist fast so wie der Guardianfix, besitzt aber keinen Fangkörper. Er kann ab 3 Jahren bis zu 12 Jahre genutzt werden. Beim Cruiserfix 3 fehlen uns noch ein paar Bewertungen, um Ihnen diesen Sitz aufgrund der Kundenzufriedenheit mit gutem Gewissen empfehlen zu können.

Ähnlich verhält es sich beim Guardianfix 3. Sobald dieser mindestens 10 Bewertungen erreicht, finden Sie diesen sehr guten Kindersitz mit Fangkörper in unserem Programm.

Den Cruiserfix Pro können wir dagegen sehr empfehlen. Er ist als Kombisitz für die Gruppe 2/3 hervorragend geeignet.

Befestigung der Kindersitze und Babyschalen der Marke

Fast jeder Kiddy Kinderautositz kann sowohl mit ISOFIX als auch konventionell mit Fahrzeuggurt befestigt werden. Besitzt der Autositz das ISOFIX System, so ist das ganz leicht an dem Zusatz –fix im Namen zu erkennen.

Eine Kiddy Babyschale befestigen Sie konventionell mit dem fahrzeugeigenen 3-Punkt Gurt rückwärts im Auto. Also wie einen Reboarder. Wer etwas mehr Luxus und Komfort möchte, der kann dazu auch die optionalen ISOFIX Basisstation zur Schale erwerben.

Bestseller

Gerne stellen wir Ihnen kurz unsere Bestseller der Kiddy Kindersitze vor. Mit diesen Gruppe 1/2/3 beziehungsweise Gruppe 2/3 Sitzen machen Sie absolut nichts falsch. Das belegen die sehr guten Kundenbewertungen und das sehr gute Abschneiden beim Test.

Guardianfix Pro 2

Beim beliebten Kiddy Kinderautositz Guardianfix Pro 2 gehört das Fangkörper Kissen zur Standardausstattung. Die Guardian Baureihe bietet viele Komfort- und Sicherheitsmerkmale wie z.B. die bequeme Kopfstütze oder das Thermotex Material, welches sehr atmungsaktiv ist.

Der mitwachsende Autositz für Kinder lässt sich perfekt auf die Größe Ihres Kindes anpassen und bietet sogar eine Sitzbreitenverstellung. Ist das Kind aus der Gruppe 1 herausgewachsen, wird der Fangkörper entfernt und die höhen- und breitenverstellbare Rückenlehne mit dem Sicherheitsgurt des Autos genutzt. Eine verstellbare Beinauflage sorgt für zusätzlichen Komfort. Als Sicherheitsfeature wäre die optimierte Seitengeometrie zu nennen.

Der weitere Vorteil ist, dass Sie diesen Kiddy Kindersitz auch mit dem ISOFIX System im Auto befestigen können. Haben Sie ein älteres Auto und somit kein ISOFIX – kein Problem. Dann bestellen Sie einfach die Gurtversion Guardian Pro 2. So kommen Sie trotzdem in den Genuss dieses hochentwickelten Kindersitzes.

Cruiserfix Pro

Der Kiddy Kindersitz Cruiserfix Pro ist ebenfalls ein mitwachsender Sitz und zwar für die Gruppe 2/3. Er ist für Kinder von 4 bis 12 Jahren geeignet. Anders wie der Guardianfix verfügt dieser Autositz nicht über einen Fangkörper, dafür aber über andere zahlreiche Komfort- und Sicherheitsmerkmale wie zum Beispiel den Kiddy Shock Absorber. Dieser Kindersitz ist sehr komfortabel und schützt Ihr Kind bestens, egal wie alt es ist. Auch dieser Sitz bietet – wie der Name schon sagt – ISOFIX Haken zur einfachen Befestigung im Auto.