Skip to main content

✓ Nur TOP Kindersitze✓ ADAC getestete Produkte✓ Alle Daten sofort sichtbar✓ Ausführlicher Ratgeber✓ Günstige Preise

Babyschale anschnallen – Wie befestige ich meine Babyschale richtig?

Aktualisiert am 11. November 2019

Maxi-Cosi Pebble, Babyschale Gruppe 0+ (0-13 kg), schwarz, ohne Isofix-Station - In diesem Beitrag lernen Sie, wie man einen Babysitz richtig sicher befestigt. Auch wenn das zunächst trivial erscheinen sollte, empfehlen wir Ihnen den Artikel zumindestens etwas querzulesen, bevor Sie die Babyschale anschnallen im Auto. Vielleicht erfahren Sie noch den ein oder anderen nützlichen Tipp.

Wir unterscheiden beim Einbau zwischen Babyschalen und Kindersitzen, da sich die Vorgehensweise beim Einbauen ins Auto in einigen Punkten unterscheidet.

In diesem Ratgeber geht es rein um Babyschalen. Dabei besprechen wir beide Arten der Babyschale Montage. Babyschalen können Sie nämlich auf zwei Arten einbauen: mit dem Fahrzeuggurt oder mit einer ISOFIX Basisstation. Als kleine visuelle Anleitung haben wir auch ein Montage Video für Sie.

Babyschalen immer rückwärts einbauen

Bei Babyschalen gilt die Devise: Immer rückwärts einbauen

Warum müssen Babyschalen immer rückwärts eingebaut werden? Vielleicht werden Sie sich das auch schon gefragt haben. Nachfolgend werden wir Ihnen erklären, warum das so ist.

Rückwärts ist die sicherste Fahrtrichtung für Ihr Baby. Besonders wichtig ist das bei Neugeborenen, deren Körperbau es noch nicht zulässt, selbständig vernünftig zu sitzen. Sie müssen daher in der Schale mehr oder weniger liegend transportiert werden. Weil so eine Liegeposition nicht für den Vorwärtstransport geeignet ist, werden die Schalen immer rückwärts eingebaut.

Der Grund dafür ist folgender: Von allen Unfällen ist der Frontalaufprall immer noch am häufigsten. Wenn das Kind mit dem Rücken zur Fahrtrichtung sitzt, werden die entstehenden Kräfte über den gesamten Oberkörper aufgeteilt und der Oberkörper in die Schale gedrückt. So werden schwere Verletzungen weitgehend vermieden.

Würden diese Babys nach vorne sitzen, wären sie durch den Sicherheitsgurt zwar vor dem Herausfliegen aus den Sitz gesichert, doch wären schlimme Einschnürungen und Quetschungen durch den Gurt die Folge. Bei der vorwärts gerichteten Einbaulage ist das Verletzungsrisiko also sehr viel höher als bei rückwärts gerichtetem Einbauen.

Anschnallen des Kindes

Es versteht sich von selbst, dass Babys in der Schale immer einen festen Halt haben müssen und deshalb spätestens im Auto angeschnallt werden müssen. Wir von Shell4kids empfehlen, dies allerdings schon in der Wohnung zu tun. Allzu leicht passiert es, dass sich das Baby aus der Schale herauswindet und beim Transport zum Auto bereits auf den Boden stürzt.

Vor allem größere Babys entwickeln hier erstaunliche Befreiungstechniken. Ist man hier auf einer Treppe unterwegs – die Folgen möchte sich niemand ausmalen…

Zum leichteren Hineinsetzen bei der Babyschale Montage bringt man die Schnallen am besten direkt nach jedem Abschnallen immer wieder in eine Position außerhalb der Schale. So muss man beim erneuten Angurten nicht umständlich die Schnallen unter dem Baby hervorkramen und es vielleicht aufwecken, wenn es gerade eingeschlafen ist. Auch ein Verdrehen der Schnallen kommt dadurch nicht mehr vor. Manche Schalen wie z.B. der Maxi Cosi CabrioFix besitzen dazu extra Magneten am Schalenrand – praktisch.

Nach dem Anlegen des Gurtes am Baby sollten Sie diesen auch unbedingt richtig fest ziehen. Insbesondere bei 3-Punkt Hosenträgergurten ist auf eine angemessene Straffung des Gurtes zu achten, damit das Baby hier nicht durchrutschen kann. Bei einem 5-Punkt-Gurt ist diese Gefahr deutlich geringer, doch auch er sollte nach dem Angurten fest sitzen ohne an den Schultern einzuschneiden. Vielfach wird hier bei beiden Gurtarten der Sicherheitsgurt von Eltern viel zu locker eingestellt.

Einbau der Schale in das Fahrzeug

Hierbei gilt es zu unterscheiden, ob Sie zusätzlich zum Babysitz eine Basisstation erworben haben oder nicht. Grundsätzlich können Sie alle Schalen mit dem fahrzeugeigenen Dreipunktgurt im Auto anschnallen. Dafür gibt es in jeder Schale eine schmale Nut auf der Rückseite, die als Führung für den Gurt dient. Schneller und wesentlich komfortabler geht das Befestigen mit einer Basisstation, auf die die Schale nur noch eingerastet wird. Nachfolgend sind die zwei Möglichkeiten zum Einbauen beschrieben.

Babyschale befestigen – Konventionell mit dem Fahrzeuggurt

Alle Babyschalen können mit dem Sicherheitsgurt befestigt werden. Hierzu wird der Dreipunktgurt vom Auto zunächst vorne über die Schale geführt und anschließend von hinten durch die schmale Nut am Sitz gefädelt. Nun geht es wieder zurück bis zum Gurtschloss. Die Schale wird so durch mehrere Punkte ausreichend fest gegen Verdrehen, Verrutschen und Lösen gesichert.

Es empfiehlt sich nach dem Angurten anschließend eine sanfte Rüttelprobe am Babysitz durchzuführen. Wenn Sie die Babyschale mit Gurt befestigen, darf hierbei nichts merklich verrutschen. Noch fester geht es nur mit ISOFIX – aber dazu weiter unten.

Eigentlich sollte dieser Einfädelvorgang des Gurtes durch die Konstruktion selbsterklärend sein. Trotzdem schadet es aber auch nicht, kurz vor dem Babyschale befestigen einen Blick in die Anleitung der Schale zu werfen.

Wenn Sie Ihren Babysitz in einem Fachgeschäft vor Ort kaufen, können Sie sich das Babyschale anschnallen auch gerne von einem Verkäufer vorführen lassen. Oft ist hier auch ein Autositz zu Demonstrationszwecken aufgebaut. Zumindest können Sie hier die Babyschale ohne ISOFIX befestigen. Oft ist aber auch die ISOFIX Variante aufgebaut.

Auf einer Basisstation

Mit einer Basisstation geht die Installation der Schale im Auto deutlich einfacher und auch schneller. Basisstationen werden von vielen Herstellern als Zubehörteil zum Babysitz angeboten. Manchmal gibt es auch Bundleangebote. Hier werden Schale samt Basisstation zu einem attraktiven Preis verkauft. Oft liegt er deutlich unter dem Kaufpreis, den Sie zahlen müssten, wenn Sie beide Teile getrennt kaufen. So können Sie hier nochmal einiges an Geld sparen.

Die Basisstation ist hier meist ein ISOFIX Modell. Stellen Sie also sicher ob Sie ein Fahrzeug mit ISOFIX Halterungen besitzen. Normalerweise ist das bei Autos ab Baujahr 2004 der Fall. Mehr zu dem System lesen Sie in unserem großen Ratgeber Was ist ISOFIX? – Alles zum System verständlich erklärt.

Die folgenden Schritte müssen Sie beim Einbauen nur einmal machen. Sie machen in Ihrem Auto die ISOFIX Ösen ausfindig, richten die Basisstation danach aus und klicken sie in die Ösen ein. Hört sich recht einfach an – ist es im Prinzip auch. Doch weil es sicherheitsrelevant und wichtig ist, dass Sie die Babyschale richtig anschnallen, erlauben Sie uns kurz den Vorgang der Montage genau zu beschreiben.

Als ersten Schritt beim Babyschale befestigen machen Sie die ISOFIX Ösen ausfindig. Die Ösen sind manchmal etwas schwierig zu finden, weil Sie hinter Abdeckungen oder Reißverschlüssen gut versteckt sind. Manchmal sind die Kappen auch mit „ISOFIX“ beschriftet, dann haben Sie Glück. Es kann auch sein, dass Sie Sitzelemente verschieben oder umklappen müssen, um an die Bügel zu kommen.

Haben Sie die zwei Metallbügel gefunden? Sehr gut. Auch für das Ausrichten der Basisstation kann es sinnvoll sein, die kleinen Einführhilfen zum Befestigen zu nutzen, wenn Sie bei der Station mitgeliefert werden. Damit geht das Ausrichten der Station einfacher. Die kleinen Kunststoffhülsen spreizen sich zwischen Sitzpolster und Bügel ein, und das EInführen der Rastarme geht deutlich einfacher.

Falls die Einführhilfen nicht dabei waren, gibt es auch universelle Einführhilfen zu kaufen, z. B. diese hier bei Amazon. Wir sind aber der Meinung, dass Sie es in dem Fall auch ohne schaffen sollten.

Ausrichten der Basis und Einrasten in die ISOFIX Halterungen

An der Basisstation befinden sich zwei Rastarme aus Metall. Diese müssen Sie auseinanderziehen um die Rasthaken an den Enden freizulegen. Der nächste Schritt ist das Ausrichten der Rastarme an den Einführhilfen bzw. Haken. Führen Sie den folgenden Schritt nun gewissenhaft aus. Drücken Sie die Basisstation mit sanfter Gewalt mit den Haken gegen die Ösen, bis die Haken deutlich hörbar einrasten.

Erst jetzt ist die Basisstation fest mit der Fahrzeugkarosserie verbunden und sollte sich auch nicht mehr groß verschieben oder kippen lassen. Bei einigen Modellen wird die korrekte Verrastung auch optisch durch grüne Markierungen an den Rastschienen angezeigt. Im nächsten Schritt stellen Sie nach dem Anbringen nur noch den Abstand zur Rückenlehne je nach Größe Ihres Babys ein.

Die ISOFIX Schienen an der Basisstation sind meistens per Knopfdruck in der Länge verstellbar. So können Sie den Abstand des vorderen Teils der Schale zur Rückenlehne einstellen. Dort wird das Baby seine Füße haben. Wird es größer, müssen Sie die Schiene nach und nach verlängern, so dass die Schale weiter weg von der Rückenlehne kommt und seine Füße Platz haben.

Babyschale richtig anschnallen – Dritter Befestigungspunkt

Die meisten Basisstationen besitzen einen integrierten Stützfuß. Diesen müssen Sie nur noch  ausklappen und ihn so weit ausfahren, dass er sich gut unten im Fußraum abstützen kann ohne die Basis dabei merklich anzuheben. Oft ist dafür ein Indikator unten an der Fußstütze angebracht, der das korrekte Abstützen auf dem Fahrzeugboden anzeigt.

Ein zu weites Anheben der Basis und damit der Schale ist dagegen kontraproduktiv, da Sie damit die Rückenlehne nur noch steiler einstellen, was wiederum für Babys Rücken nicht gut ist. Es kann aber auch sein, dass Sie ein Top Tether System erworben haben. Dieses System ist nicht ganz so häufig anzutreffen wie ein Stützfuß, deshalb verweisen wir auch hier auf unseren Ratgeber Was ist ISOFIX?

Für die Befestigung mit dem ISOFIX System ist also immer eine Basisstation notwendig. Direkt die Schale mit ISOFIX befestigen, ist nicht möglich. Es wäre auch nicht sinnvoll, da sie ja auch als Trageschale dienen soll. Hier würden die hervorstehenden ISOFIX Arme im Weg sein und auch ein Verletzungsrisiko beim Tragen der Schale darstellen.

Babyschale im Auto befestigen – Sonderfall Belted Bases

Eine untergeordnete Rolle spielen sogenannte Belted Bases. Das sind Basisstationen für das Einbauen in Autos ohne ISOFIX also mit „Belt“ = Gurt. Hierbei kommen auch Besitzer älterer Autos in den Genuss des einfachen Hineinklickens der Schale in die Basis. Für Autos mit dem System machen diese Basisstationen keinen Sinn, hier lohnt es sich dann die paar Euro mehr auszugeben und eine ISOFIX Base zu kaufen. Belted Bases werden auch nur von ein paar Herstellern wie z.B. Britax Römer angeboten.

Video – Babyschale befestigen – Mit und ohne ISOFIX

Für alle anderen haben wir an dieser Stelle als Anleitung ein Beispielvideo, wie der Sicherheitsgurt vom Auto beim Einbauen durch die Schale geführt wird. Ebenfalls wird die ISOFIX Anbindung mit einer Basisstation gezeigt.

Im Video ist eine Maxi-Cosi Schale zu sehen, ähnlich funktioniert es aber auch mit Schalen anderer Marken, wie z.B. Cybex oder Britax Römer.

Babyschale im Auto anschnallen – Wichtige Hinweise

Wo montiere ich den Babysitz?

Hier sollten Sie beim Babyschale anschnallen pragmatisch vorgehen und sich in folgender Liste von oben nach unten durcharbeiten. Wenn das erste nicht möglich ist, gehen Sie zum zweiten Punkt usw.

Sicherste Plätze für eine Babyschale

  1. Rückbank Mitte
  2. Rückbank auf der Beifahrerseite
  3. Rückbank auf der Fahrerseite
  4. Beifahrersitz (Airbag deaktiviert!)

Probemontage der Schale im Auto

Shell4kids empfiehlt Ihnen, mit verschiedenen Babysitzen (und ggf. zugehörige Basisstationen) zuerst eine Probemontage richtig durchzuführen und sich nach dem Einbauen von verschiedenen Schalen dann für ein Modell zu entscheiden. Je fester der Babysitz im Auto sitzt, desto besser. Selbstverständlich haben Sie auch für online gekaufte Babysitze ein 14tägiges Rückgaberecht vom Händler. Bewahren Sie in diesem Fall bitte die Verpackung auf, damit eine etwaige Rücksendung Ihnen hier keine Schwierigkeiten bereitet.

Achten Sie hier auch auf farbige Indikatoren, die Ihnen eine korrekte Montage optisch anzeigen. Bei manchen Modellen und Herstellern ist sogar eine akustische Kontrolle eingebaut.

Babyschale im Auto befestigen – Wie fest sollte ich den Gurt ziehen?

Als Faustregel sollten Sie den Sicherheitsgurt so fest ziehen, dass nur noch die flache Hand dazwischen passt. Er sollte so straff wie möglich gezogen sein, um ein Herausrutschen bei einem Aufprall zu verhindern. Das Gurtschloss bei integrierten Gurten hat oft eine Kindersicherung, die es unmöglich macht, den Gurt vom Kind selbst zu öffnen.

Achtung! Bei Montage auf dem Beifahrersitz Airbag deaktivieren!

Haben Sie die Schale auf der Beifahrerseite montiert, so muß der Beifahrer Airbag deaktiviert werden. Niemals darf der Babysitz auf einem Sitz mit aktiven Airbag befestigt werden.

Ein Montieren auf dem Beifahrersitz ist grundsätzlich nicht zu empfehlen. Dafür ist es unerheblich, ob Sie die Babyschale mit Gurt befestigen oder mit ISOFIX. Machen Sie von dieser Möglichkeit nur dann von Gebrauch, wenn Sie keine andere Wahl haben, Die Anleitung zur Deaktivierung des Beifahrer Airbags sollte im Fahrzeughandbuch beschrieben sein.

Bitte beachten Sie, dass Sie den Beifahrer Airbag sofort wieder aktivieren müssen, wenn die Schale vom Beifahrersitz für längere Zeit entnommen wird.

Babyschale anschnallen – Abschlusscheckliste

Bei Babyschalen mit Basisstation:

  • Die Basisstation befindet sich korrekt eingerastet in den ISOFIX Ösen des Autos
  • Der Stützfuß der Basisstation ist korrekt auf dem Fahrzeugboden abgestützt.
  • Die Schienen der ISOFIX Arme sind ausreichend weit rausgezogen, so dass Babys Füße Platz haben
  • Die Babyschale befindet sich vollständig eingerastet auf der Basistation
  • Das Kind ist angeschnallt und der Gurt festgezogen

Bei Babyschalen mit Gurtbefestigung:

  • Der Gurt ist ordnungsgemäß durch die Babyschale gefädelt
  • Der Gurt steckt im Gurtschloss des Fahrzeugs
  • Rüttelprobe durchführen
  • Das Kind ist angeschnallt und der Gurt festgezogen